Vista Celestial

Vista Celestial ♦ Uvita, Costa Rica

Wenn ihr in Uvita seid und das beste Hotel im Ort sucht, dann seid ihr im Vista Celestial [anzeige] goldrichtig. Nette Leute, hervorragendes Essen und himmlische Ruhe erwarten euch.

Vista Celestial
Vista Celestial

Lage und Anreise zum Vista Celestial

Das Vista Celestial liegt in der kleinen Küstenstadt Uvita an der südlichen Pazifikküste von Costa Rica.

Am besten ihr landet am internationalen Flughafen von San Jose und nehmt euch dann einen Mietwagen. In unseren Reisetipps haben wir euch einige Hinweise für Mietwagen in Costa Rica zusammengestellt.

Von San Jose erreicht ihr Uvita in etwa vier Stunden.

Von Quepos – dem Tor zum berühmten Manuel Antonio – erreicht ihr Uvita in einer Stunde.
Der noch relativ wenig besuchte und ursprüngliche Corcovado Nationalpark ist von Uvita aus in etwa einer Stunde zu erreichen.

Vista Celestial liegt nicht direkt in Uvita, sondern hoch oben über dem Ort in den Bergen.

Von dort oben habt ihr einen genialen Blick auf die Walflosse und den Marino Ballena Nationalpark.
Den Blick müsst ihr euch aber erarbeiten, denn ihr braucht unbedingt einen 4WD, um zum Vista Celestial zu kommen. Die Straße vom Ort hoch in die Berge ist nicht geteert, mit Schlaglöchern gesät und teilweise sehr steil. Es ist nicht nur so, dass ihr euch das Auto beschädigen würdet, ihr hättet keine Chance dort hinaufzukommen. Von Uvita braucht ihr etwa 15 Minuten ins Vista Celestial.

Oben auf dem Berg liegt das Vista Celestial inmitten des Dschungels.

Geschäfte, Supermärkte und alle möglichen Restaurants findet ihr in Uvita.

Tenorio Nationalpark
Tenorio Nationalpark

Ausstattung & Design im Vista Celestial

Wenn ihr das Gelände des Vista Celestial betretet, seht ihr als erstes die Parkplätze. Dort könnt ihr euer Auto überdacht unterstellen.
Von dort gelangt ihr zur Rezeption und dann zum Pool und Barbereich, wo sich das gesellschaftliche Leben in dieser Unterkunft abspielt.
Hier werden alle Mahlzeiten eingenommen. Der Bereich ist wirklich schön gestaltet. Eine offene Bar, die Essenstische und vorne der Infinity-Pool mit Blick auf die berühmte Walflosse von Uvita und den Ozean.

Vista Celestial
Vista Celestial
Vista Celestial

Von hier aus gehen Treppen durch den sehr idyllisch angelegten Garten hinunter bis zu den fünf Villen. Der ganze Hotelbereich ist so angelegt, dass die Vegetation eine Brücke bildet, die zwei ursprüngliche Waldstücke verbinden soll. Die Tiere nutzen die Pflanzen und Bäume des Hotels, um zwischen den Wäldern zu migrieren.

Vista Celestial
Vista Celestial

Alle Villen verfügen über einen gigantischen Blick auf den Ozean.
In den Villen findet ihr ein großes Kingsize-Bett in der Mitte des Raumes. Eine Klimaanlage und ein Ventilator sorgen für angenehme Temperaturen in der Villa. An zwei Seiten des Raumes sind große Fensterfronten, sodass der Raum sehr hell ist und ihr vom Bett aus grandiosen Ausblick auf Dschungel und Ozean habt.

Vista Celestial
Vista Celestial

Insgesamt sind die Villen vom Design her in Holz und dunklem Stein gehalten.

Wir hatten die Villa ganz rechts, sodass wir auf der einen Seite Dschungel hatten und auf der anderen eine Nachbarvilla. Durch den großen Abstand und die üppige Bepflanzung zwischen den Villen ist die Privatsphäre absolut gewahrt und keiner kann eure Terrasse einsehen. Mit Ausnahme der wunderschönen Tukane, die uns jeden Tag mehrmals besucht haben.

Wildlife Costa Rica

Richtung Meer und Richtung Dschungel – also an zwei Seiten - habt ihr eine große Terrasse mit zwei Liegen samt bequemen Auflagen, einem kleinem Tischchen und – jetzt kommt das Beste – mit einem eigenen beheizbaren Jacuzzi. Wir haben den Jacuzzi so oft benutzt. Vor dem Frühstück, nach dem Strand, nach dem Wandern, nach dem Dinner.
Der Pool wird über einen Timer beheizt und ist in 30 Minuten richtig warm.

Vista Celestial
Vista Celestial

In der Villa findet ihr eine kleine Küchennische mit Waschbecken, Mikrowelle und Kühlschrank. Sehr praktisch, wenn ihr euch Snacks oder Getränke vom Supermarkt mitbringt.
Es gibt auch Gläser, Tee und Kakao.

Wildlife Costa Rica
Vista Celestial

Vom Design her ist auch das Badezimmer richtig gelungen. Neben einer Toilette findet ihr dort ein schönes Doppelwaschbecken, eine Dusche und eine riesige schwarze Steinbadewanne. Die stellt unserer Meinung nach das Design-technische Highlight dar.
Der Zimmerservice hat die Handtücher immer sehr gekonnt mit wunderbaren Blüten arrangiert, sodass wir uns jedes Mal richtig gefreut haben, wenn wir in unser frisch vorbereitetes Zimmer zurückkamen.

Vista Celestial
Vista Celestial

Positiv hervorzuheben ist auch der Wäsche-Service, den wir auf unserer langen Reise wirklich gut gebrauchen konnten. Für zehn Dollar könnt ihr einen ganzen Korb Wäsche waschen lassen.

Richtig genossen haben wir auch die Warmherzigkeit und Freundlichkeit des Personals. Die Jungs und Mädels vom Vista Celestial sind ein großer Trumpf dieser Unterkunft. Sergio, Isaac, Guss Juan und die anderen (deren Namen uns leider schon wieder entfallen sind) haben uns den Aufenthalt wirklich zu etwas besonderem gemacht. Macht weiter so.

Kulinarik

Im Vista Celestial könnt ihr dreimal am Tag essen. Wir hatten jeden Tag Frühstück und einmal Abendessen.

Zum Frühstück gibt es immer eine Auswahl von drei Gerichten. Meistens könnt ihr aus einer Kombination von American Breakfast, Costa Ricanischem Breakfast (Tico Breakfast), Oatmeal, Granola & Joghurt, Pancakes und verschiedenen Eierspeisen wählen. Dazu gibt es immer eine Auswahl an Früchten, einen leckeren Smoothie und Kaffee oder Tee nach Wahl. Der Smoothie wird absolut frisch gemixt und besteht aus regionalen Früchten. Unglaublich lecker.

Vista Celestial
Vista Celestial
Vista Celestial

Wenn ihr an einer Tour teilnehmen wollt oder früh aufbrechen müsst, dann bereiten die Jungs und Mädels aus der Küche euch auch gerne Frühstück zum Mitnehmen vor.
Wir hatten einen großartigen Frühstücksburrito mit Schinken, Käse, Avocado, Tomate und Bohnen.
Ihr könnt im Vista Celestial auch Lunch essen. Dazu können wir euch aber nichts sagen, weil wir zu dieser Zeit immer unterwegs waren.

Abends werden die Tische schön gedeckt und ihr könnt ein schönes Dinner genießen. Abgerechnet wird fürs Dinner pauschal 29 US-Dollar pro Person. Dafür bekommt ihr drei Gänge. Beim Hauptgang könnt ihr aus drei Optionen wählen.

Alle Speisen, die wir probiert haben, haben uns ausnahmslos sehr gut geschmeckt.

Bemerkenswert ist auch das „From garden to table“-Konzept. Es gibt einen kleinen Gemüse- und Kräuter-Garten hinter der Küche. Einige Zutaten – wenn auch noch nicht alle – werden aus diesem Garten geerntet. Isaac, der den Garten pflegt, hat uns sein Heiligtum gezeigt. Wirklich sehr beeindruckend, was dort alles wächst.

Vista Celestial
Vista Celestial

Ihr müsst nicht nach jeder Bestellung unterschreiben. Abgerechnet wird zum Schluss und das passt dann auch. Auch Trinkgeld könnt ihr der Mannschaft als Gesamtes am Ende eures Aufenthaltes geben, wenn ihr das möchtet.

Extra-Leistungen werden noch mit den ortsüblichen 13 Prozent Mehrwertsteuer beaufschlagt.

Aktivitäten

Wenn ihr mal genug habt von der traumhaften Aussicht, von eurem Jacuzzi oder von den Tukanen auf der Terrasse, dann wird euch in Uvita sicherlich nicht langweilig.

Die Leute vom Vista Celestial helfen euch gerne weiter. In eurer Villa findet ihr in der Begrüßungsmappe eine Auswahl an Aktivitäten in der Umgebung.

Schon innerhalb der Hotelanlage gibt es einige richtig schöne Wanderwege.
Versucht euch am Monkey Loop Trail, am Fruit Trail oder am Canyon Trail. Unser Highlight ist aber der Waterfall Trail. Es geht von den Villas bergab, vorbei an der Yoga Plattform, bis zum spektakulären Wasserfall. Wenn es geregnet hat, ist der Weg etwas rutschig und matschig, aber die Anstrengung lohnt sich. Wir waren alleine am Wasserfall, der richtig viel Wasser führte. Für uns war es der schönste Wasserfall in Costa Rica.

Wasserfälle Costa Rica

Die bereits angesprochene Yoga-Plattform im Dschungel könnt ihr jederzeit benutzen. Fragt einfach nach Yogamatten und genießt die absolute Ruhe im Dschungel. Die Vögel zwitschern und ab und zu brüllt mal ein Affe. Auch die Terrassen der Villen eignen sich super für Yoga oder Meditation. Vista Celestial bietet auch immer wieder mehrtägige Yoga Retreats an.

Vista Celestial
Vista Celestial

In Uvita bietet es sich an, die eindrucksvolle Walflosse zu besuchen. Die befindet sich im Marino Ballena National Park. Parken könnt ihr kurz vorm Parkeingang. Ein Einheimischer bietet Parkplätze für vier US-Dollar/2.000 Colon an. Ihr könnt dort den ganzen Tag stehen bleiben.
Der Eintritt für den Nationalpark kostet sechs US-Dollar.
Achtet darauf, den Park bei Ebbe zu besuchen, sonst ist die Walflosse unter Wasser. Die beiden angrenzenden Strände Playa Uvita und Playa Hermosa laden zu ausgiebigen Spaziergängen ein. Denkt an ausreichend Sonnenschutz. Hier gibt es nur wenig Schatten.
Die genauen Zeiten für Ebbe und Flut findet ihr tagesaktuell auf der Tafel an der Bar des Vista Celestial.

Ballena Marino National Park

Ansonsten können wir euch noch den Tagesausflug in den Corcovado Nationalpark empfehlen. Von der Playa Uvita aus startet ihr mit dem Boot gen Süden. In 90 Minuten erreicht ihr den artenreichen Nationalpark. Im Gegensatz zum Manuel Antonio ist der Corcovado menschenleer. Wenn ihr hier in der Gegend seid, besucht den Corcovado und nicht Manuel Antonio.

Tenorio Nationalpark
Tenorio Nationalpark

Nach Queppos – dem Tor zum Manuel Antonio Nationalpark – braucht ihr etwa eine Stunde mit dem Auto.

In der Zeit von Mitte Juli bis Ende Oktober und von Mitte Dezember bis März habt ihr hervorragende Chancen im Ozean um Uvita Buckelwale zu sehen. Nehmt dazu am besten an einer Whale Watching Tour teil. Leider waren wir zur falschen Zeit vor Ort, sodass wir dieses Spektakel nicht erleben durften.

Alle Aktivitäten können vom Vista Celestial organisiert oder gebucht werden. Sehr praktisch und wir haben nur gute Erfahrungen damit gemacht.

Fazit

Wir haben uns im Vista Celestial äußerst wohl gefühlt. Ein krönender Abschluss unserer Costa Rica Rundreise. Überlegt euch auch, in der Nebensaison hierher zu kommen. Im November sind wenig Touristen in der Stadt, die Preise sind tief und das Wetter ist stabil genug, um hier im Vista Celestial ein paar wundervolle Tage zu verbringen.
Das Vista Celestial hat unsere Erwartungen übertroffen. Wir empfehlen es euch guten Gewissens weiter.