Reisetipps Shanghai

Reisen nach China

Währung

Renminbi (RMB oder CNY)

Sprache

Hochchinesisch

Einwohner

24 Millionen

Preisniveau

$$-$$$

♦♦♦♦

♦♦♦♦

Reisetipps Shanghai und 144 Stunden Visum

Für eine Reise ins riesige Reich der Chinesen braucht ihr eventuell ein paar Reisetipps. Wir waren mit Freunden unterwegs, die in Shanghai leben und konnten daher von deren Wissen um die Stadt profitieren.
Shanghai ist China für Einsteiger. Die Stadt ähnelt einer westlichen Großstadt sehr stark und eignet sich gut, erste Schritte in China zu vollziehen.

Lediglich die Beantragung des Visums ist ziemlich aufwendig. Aber auch dafür haben wir eine gute Lösung gefunden.
Alle Angaben in diesem Artikel haben wir nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und geprüft. Natürlich kann sich immer trotzdem ein Fehler einschleichen oder ein Sachverhalt ändern. Prüft daher, bevor ihr Geld oder Zeit investiert, immer an den offiziellen Stellen nach, wie sich die aktuellen und offiziellen Gegebenheiten gestalten.

Reisetipps Shanghai

Gesundheitsvorkehrungen – Shanghai Reisetipps

Für die Einreise nach Shanghai und China braucht ihr grundsätzlich keine besonderen Gesundheitsvorkehrungen.
Achtet darauf, dass eure Standardimpfungen auf Stand sind. Wenn ihr aus einem Gelbfieberland einreist, braucht ihr natürlich wie überall die Geldfieberimpfung.
Impfungen gegen Hepatitis A und B schaden natürlich auch nicht.
Verlasst euch, eure Gesundheit betreffend, nie auf Ratschläge Dritter, sondern beschafft euch die Informationen immer aus den Händen von Profis. Konsultiert einen Arzt oder Reisemediziner.

Einreise, Visum und Ausreise – Wie spare ich mir die Visagebühren für China

Über die Einreise, Visum und Ausreise haben wir einen eigenen Blogbeitrag geschrieben. Hier gelangst du zu unserem 144 Stunden Visum Shanghai Beitrag.

Unterwegs vor Ort - Reisetipps Shanghai

Vom Flughafen in die Innenstadt fahrt ihr entweder mit der Metro, mit dem Transrapid Maglev oder mit dem Taxi. Die Metro ist dabei mit weniger als einem Euro am günstigsten. Der Maglev kostet wenige Euro und schießt euch mit Tempo 300 in sieben Minuten in die Innenstadt. Das Taxi braucht vermutlich am längsten und ist dabei am teuersten.

Reisetipps Shanghai

In der Stadt angekommen bewegt ihr euch am besten mit der Metro fort. Effizient, günstig und sauber bringt sie euch schnell an euren Zielort. Am besten ihr ladet euch die App Explore Shanghai herunter, da habt ihr immer den Metroplan uvm. dabei.

Auch zu Fuß ist in Shanghai immer eine Option. Die Gehwege sind gut ausgebaut und sicher. Nehmt euch nur beim Überqueren der Zebrastreifen vor den Rollerfahrern in Acht. Für die gilt die Rotphase wohl nicht.

Eine weitere Option ist Didi - ein Taxi-Service ähnlich zu Uber oder Grab. Unseres Wissens braucht man dazu aber WeChat mit hinterlegtem Bankkonto, das man aber nur mit dauerhafter Aufenthaltsgenehmigung bekommt. Also keine Option für den gemeinen Touristen.

Reisetipps Shanghai
Reisetipps Shanghai

ATMS, Geld und Trinkgeld - Reisetipps Shanghai

An Bargeld kommt man in Shanghai überall, wobei eigentlich hauptsächlich mit dem Handy bezahlt wird. Trotzdem geht Cash immer.

Die Währung in China nennt sich Yuan oder Reminbi (RMB). Kreditkarten werden oft nicht akzeptiert, Bargeld dagegen ist kein Problem und kann an jeder Ecke an den zahlreichen ATM’s abgehoben werden.

Trinkgeld ist in Restaurants, Taxis und auch sonstwo nicht üblich. Bei besonders gutem Service könnt ihr euch natürlich großzügig zeigen.

Reisetipps Shanghai

SIM-Karte und Internet - Reisetipps Shanghai

SIM-Karten könnt ihr am Flughafen kurz vorm Ausgang an mehreren Ständen kaufen. Wir haben uns in diesem Fall gegen eine SIM-Karte entschieden, da unser Aufenthalt ziemlich kurz war und unsere Freunde als „Locals“ ausreichend ausgerüstet waren.

WiFi gibt es in Shanghai an jeder Ecke. Bedenkt aber, dass ihr viele der amerikanischen Services wie Facebook, Instagram oder Google in China nicht nutzen könnt. Die sind einfach gesperrt.

Als Suchmaschine funktioniert BING sehr gut. Die Apple Karten laufen im Gegensatz zu Google Maps auch einwandfrei. Auch die kostenfreie Maps.Me funktioniert auch offline hervorragend. Dazu müsst ihr auch aber vorher die entsprechenden Karten runterladen.
Empfehlenswert ist auch die chinesische Karten-App Lost Laowai.

Die gesperrten Services könnt ihr natürlich mit einem VPN-Client erreichen, was aber grundsätzlich in China nicht erlaubt ist. VPN funktioniert aber in den öffentlichen WiFis zumeist nicht.
Und denkt immer daran, dass alles, was ihr sagt oder schreibt eventuell nicht nur ihr und der Empfänger lesen könnten.

Shanghai Highlights

Unserer Meinung nach hat Shanghai eine überragende Sehenswürdigkeit: Die Skyline mit Pearltower, Jin Mao Tower und Shanghai Tower – dem zweithöchsten Bauwerk des Planeten. Die Aussicht auf die Skyline ist von der gegenüberliegenden Seite des Huangpu Rivers, dem Bund, am besten.
The Bund ist die Promenade auf der gegenüberliegenden Seite des Huangpu Rivers.

Auch der Bund ist mit seinen leuchtenden Gebäuden aus dem Kolonialstil ein echter Blickfang.

Der Blick auf den BUND, den Fluss und den Rest der Stadt genießt ihr am besten von der Besucher-Plattform des Shanghai Towers. Der Eintritt kostet 180 RMB, das sind gute zwanzig Euro.

Reisetipps Shanghai

Ansonsten heißt es in Shanghai vor allem treiben lassen. Macht einen Spaziergang durch die French Concession oder schlendert durch Tian Zi Fang und beobachtet die Händler beim Feilbieten ihrer Sachen.

Highlights Shanghai
Highlights Shanghai

Gönnt euch einen Spaziergang durch einen der vielen Parks oder Gartenanlagen wie den Park an der Huahai Middle Road mit den vielen Tänzern und Musikern oder die Yuyuan Gardens.

Highlights in China

Abends lädt die ausgezeichnete Restaurants- und Bar-Szene zum Schlemmen ein.

An schlechten Tagen bietet Shanghai eine Vielzahl herausragender Museen und wechselnde Kunstausstellungen. Viele Museen sind am Wochenende zudem kostenlos.

Essen in China
Essen in China

Kulinarik

In China ist die Vielfalt in der Kulinarik so groß wie das Land selbst. Jede Region hat ihre eigene Küche und ihren eigenen Geschmack. In Shanghai - als Hotspot in China - sind natürliche sämtliche Küchen des Landes vertreten.

Wir haben im Restaurant Lost Heaven verschiedene Fleisch- und Fischgerichte mit herrlichen Saucen und Beilagen aus der Yunnan-Küche gegessen.

Essen in China
Essen in China
Essen in China

Im Restaurant Din Tai Fung hatten wir eine leckere Auswahl an Xiao Long Bao. Das sind mit leckerer Brühe und Fleisch/Gemüse gefüllte Teigtaschen.

Essen in China
Essen in China

Zuletzt durften wir die höllisch scharfe Sechuan-Küche in Yasmine's Hot Pot probieren. Dabei wird ein Pott mit zweierlei kochenden Brühen serviert. Darin werden verschiedene Gemüse, bestes Fleisch und super frischer Fisch für wenige Sekunden gegart und anschließend in leckere Saucen gedippt. Das hat uns am meisten Spaß gemacht und auch am besten geschmeckt.

Essen in China
Essen in China

Menschen und Kultur

Shanghai hat uns in vielfacher Hinsicht sprachlos gemacht.
Einerseits die Überlegenheit im technischen Sinne, was Infrastruktur und Geschwindigkeit angeht. Ihr könnt alles mit dem Smartphone buchen, reservieren, zahlen. Eine bargeldlose – wenn auch gläserne – Welt.

Hinzu kommt, dass die Stadt sehr sauber und aufgeräumt ist.

Andererseits ist die kulturelle Hürde zwischen der westlichen und der chinesischen Welt unglaublich hoch.

Meistens kommt man mit Englisch nicht weit.

Zudem wirken die Chinesen aus westlicher Brille etwas rüde und zeigen sich auch in Sachen Manieren manchmal nicht von der besten Seite. Öffentliches Spucken, Würgen, Rülpsen und Furzen sind in China nichts wofür man sich schämen muss. Aus unserer Sichtweise ist das sehr gewöhnungsbedürftig, aber in deren Kultur völlig normal. Haltet euch das vor Augen bevor ihr darüber urteilt.

Städtetrip Shanghai

Klima

Die Temperaturen in Shanghai sind im Sommer sehr hoch. 40 Grad Celsius bei gleichzeitig hoher Luftfeuchtigkeit sind keine Ausnahme. Gelegentlich wird Shanghai auch von Taifunen heimgesucht – dann ist Vorsicht geboten.

In den Wintermonaten fallen die Temperaturen bis rund um den Gefrierpunkt bei gleichzeitig hoher Luftfeuchtigkeit.

Der Oktober gilt gemeinhin als sehr guter Reisemonat. Temperaturen im niedrigen Zwanzigerbereich und keine Taifune machen vor allem Sightseeing sehr angenehm.

Das Smog-Problem und die schlechte Luftqualität haben wir während unserer Zeit vor Ort nicht wahrgenommen. Das war aber wohl eher Glück.

Es kann schon ganz schön diesig sein. Smog ist grundsätzlich aber eher während der Wintermonate ein Problem.

Fairerweise muss man sagen, dass in Shanghai auch einiges dagegen unternommen wird. Die Stadt ist sehr grün. Viele Parks und großzügige Bepflanzung mit Bäumen und Sträuchern reinigen die Luft.

Auch das Verbot von Rollern und Mofas mit Verbrennungsmotoren sowie eine große Anzahl an Hybrid- oder Elektrofahrzeugen zeigen schon in welche Richtung hier gedacht und optimiert wird.

Fazit unserer Shanghai Reisetipps oder warum sich ein Besuch in Shanghai auf jeden Fall lohnt

Für uns war es unglaublich interessant, die Kultur in Shanghai kennenzulernen.
Ein erster Eindruck von China und einige Tage mit Shanghais unglaublicher Skyline und den unbegrenzten kulinarischen Möglichkeiten haben uns Lust auf mehr gemacht.
Mit dem Oktober als Reisemonat haben wir sicher auch nichts falsch gemacht.

Durch die Möglichkeit mit dem 144 Stunden-Visum bzw. eigentlich der Möglichkeit des visumfreien Transits für 144 Stunden, China ohne teures und aufwändiges Visum zu besuchen, hatten wir die Möglichkeit, Shanghai und ein bisschen von China zu erleben. Mit der in unseren Shanghai Reisetipps skizzierten Möglichkeit eine China Rundreise mit mehreren aneinander gehängten 144 Stunden Transits zu realisieren, ist hier sogar noch deutlich mehr möglich.

Städtetrip Shanghai
Städtetrip Shanghai