Oman Rundreise

Oman Reisetipps

Währung

Omanischer Rial (OMR)

Sprache

Arabisch, modernes Hocharabisch

Einwohner

4,4 Millionen

Preisniveau

$$-$$$

♦♦♦♦

♦♦♦♦

Oman Rundreise

Oman war nie unser Traumziel, das wir unbedingt sehen wollten. Wir hatten noch einige Tage Resturlaub und im November wollten wir eh noch weg. Nach einigen Recherchen und wahrscheinlich auch aus Mangel an Alternativen haben wir uns dann für den Oman entscheiden. Unsere Eindrücke: Das Land und vor allem eine Rundreise im Oman können wir absolut empfehlen. Die Landschaft ist traumhaft, abwechslungsreich und die Leute überaus freundlich.

Oman Rundreise

 

Währung im Oman

Im Oman zahlt man mit Omani Rial (OMR). Man sollte immer genügend Bargeld mit sich haben, da man außerhalb von Muscat nur begrenzt ATMs findet. Das Preisniveau ist relativ hoch.

Oman Rundreise

 

Kleiderordnung während der Oman Rundreise

Der Oman ist ein muslimisches Land, daher sollte man als Reisender auch immer die Gepflogenheiten bezüglich Kleidung im Blick haben. Frau sollte stets die Schultern und Knie bedeckt haben, sowie auf Oberteilte mit tiefem Ausschnitt verzichten. Auch Männer sollten kniebedeckende Hosen tragen.

Oman Rundreise

 

Hotels während unserer Oman Rundreise

Hier geht's zu den Hotels, die wir während unserer Rundreise Oman besucht haben.

Oman Rundreise

 

Gesundheitsvorkehrungen für die Oman Rundreise

Es sind keine speziellen Impfungen notwendig. Die normale Reisemedizin sollte vollkommen ausreichend sein.

 

Telefonieren während der Oman Rundreise

Am Flughafen in Muscat gibt es am Ausgang des Flughafengebäudes diverse SIM-Karten-Anbieter. Wir haben uns für OMANtel entschieden und hatten überall sehr guten Handyempfang. Sogar in der Wahiba Wüste hatten wir besseren Empfang als in Deutschland. Registrierung und Aktivierung erfolgt vollkommen unkompliziert und wird vom Anbieter durchgeführt.

 

Straßensystem im Oman

Oman ist wohl das perfekte Land für eine Rundreise. Die Straßen sind modern und gut ausgebaut und wenig befahren. Die ganze Reise war sehr angenehm, auch in Muscat ist der Verkehr im Rahmen. Die Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Schnell- und Bundesstraßen liegen meist bei 100 - 120 km/h. In Ortschaften liegen sie bei 60 km/h. Die Omani sind sehr rücksichtsvolle Fahrer. Achtung: Auf Schnell- und Bundesstraßen befinden sich fest installierte Radarkontrollen alle paar Hundert Meter.

Oman Rundreise

 

Allgemeine Infos für die Oman Rundreise

Visum:

Das Oman-Visum muss online beantragt werden (https://evisa.rop.gov.om/), es gibt wohl einen Notfallschalter am Flughafen, sollte man keinen Online-Antrag gestellt haben. Bei uns gab es das Online-Formular noch nicht. Wichtig für die Beantragung ist, dass der Reisepass nach Reiseende noch 6 Monate gültig sein muss.

Folgende Visa stehen zur Auswahl:

Bis zu 10 Tage à 5 OMR

Bis zu 30 Tage à 20 OMR

 

Taxifahrer:

Da die meisten Fahrzeuge keine Taxameter haben, sollte vor der Fahrt der Preis verhandelt und vereinbart werden.

 

Military-Checkpoints:

Es gibt in regelmäßigen Abständen auf den Straßen Kontrollstellen (Military Checkpoints), an denen bewaffnete Soldaten stehen. Immer Führerschein und Ausweispapiere mitführen, da diese gerne mal geprüft werden. Die Soldaten waren immer sehr freundlich.

Oman Rundreise

 

Sehenswürdigkeiten der Oman Rundreise – Unsere Tipps für euch

Hier einige Tipps und Tricks für eine tolle Oman Rundreise.

Unsere Highlights findet ihr hier.

Oman Rundreise

 

Muscat:

Um eine Stadtrundfahrt zu machen, können wir euch nur empfehlen, NICHT den Big Bus zu nehmen! Die Rundfahrt ist im Vergleich zu anderen Hop-on Hop-off Bussen in anderen Städten sehr teuer und die Busse fahren die Haltestellen nur alle 2 Stunden an. Wir haben mal 3 Stunden auf einen Bus gewartet, der dann gar nicht mehr kam.

Am Eingang des Muttrah Souqs (Küstenseite) bieten Taxifahrer private Tagestouren viel günstiger an.

Oman Rundreise

 

Jabal Al Akhdar

Um zum Aussichtspunkt des Jabal Al Akhdar bzw. zu den Hotels im Gebirge zu kommen, benötigt man ein 4WD-Auto um den Berg hochfahren zu dürfen. Polizisten kontrollieren am Polizei-Checkpoint die Bergfähigkeit des Autos und lassen normale PKWs nicht hoch. Kurz vor diesem Checkpoint gibt es einen Parkplatz. Dort könnt ihr euer Auto stehen lassen und mit einem Einheimischen den Berg zum Hotel hoch fahren. Die Leute verdienen sich dabei etwas und kommen auf euch zu, wenn ihr am Parkplatz steht. Die Fahrt ist relativ teuer und ihr müsst knallhart verhandeln, sonst nehmen sie euch aus. Wir haben für Hin- und Rückfahrt 40 OMR gezahlt, aber man kommt mit den einheimischen Fahrern immer noch günstiger als mit den überteuerten Hoteltransfers.

Oben auf dem Berg angekommen, liegen mehrere Hotels direkt am Grand Canyon of Oman. Hier oben ist es wirklich traumhaft und angenehm kühl im Gegensatz zur Wüste unten. Die beste Zeit um den beeindruckenden Canyon zu fotografieren ist definitiv morgens.

Oman Rundreise

 

Ras Al Jinz Turtle Reserve:

Schildkröten beim Schlüpfen oder bei der Eiablage zusehen, das war schon lange unser Traum. Und nicht nur unserer, daher bucht das Hotel lange im Voraus. Als Hotelgast wird man bei der Turtle Watching Tour bevorzugt behandelt. d.h. man darf in der ersten Gruppe starten. Vor allem, wenn wenige Schildkröten vor Ort sind, kann das ein großer Vorteil sein.

Die Turtle Watching Touren in Ras Al Jinz finden morgens um 05:00 Uhr und abends um 21:00 Uhr statt. Wir haben beide Touren mitgemacht. Abends sind definitiv mehr Leute dabei als morgens. Die Morgen-Tour war etwas cooler, da der Sonnenaufgang alles in goldenes Licht taucht. Gerade als wir zurück wollten, sind neben uns hunderte kleine Schildkröten aus dem Sand geschlüpft. Als Zugabe haben wir noch zwei riesige Schildkröten im Meer verschwinden gesehen.

Es gelten jedoch zwei Regeln, die man unbedingt beachten sollte:

♦  Es darf fotografiert und gefilmt werden, jedoch OHNE Blitz und Licht.

♦  Es dürfen keine Taschenlampen o.ä. verwendet werden

Oman Rundreise

 

Wadi Al Shab:

Dieses Tal in den Felsen ist angenehm zu erwandern und wirklich einen Besuch wert. Vom Parkplatz aus muss erst mal den kleinen Fluss überqueren. Einheimische warten bereits und helfen einen gegen die Gebühr von 1 Rial gerne mit ihrem Boot aus. Von hier aus startet man die Wanderung und marschiert trockenen Fußes durch das grüne Tal, immer begleitet von dem kleinen Flusslauf, der aus den Bergen kommt. Der trockene Part der Wanderung bis zum Ende des Wadis dauert ca. 45 Minuten. Schattenplätze sind Mangelware, daher nehmt euch genug Wasser, eine Kopfbedeckung und Sonnenschutz mit. Die nächsten paar hundert Meter müssen dann abwechseln schwimmend, watend oder gehend zurückgelegt werden. Dabei haben sich ein Drybag und rutschfeste Schuhe als sehr hilfreich herausgestellt. Am Ende des Tales kann man dann durch einen engen Durchgang schwimmen und landet in einer wassergefüllten kleinen Höhle mit Wasserfall. Richtig cool hier.

Versucht früh morgens da zu sein. Ab Mittag wird es richtig voll. Am Anfang des Wanderweges befindet sich ein Bistro mit günstigen Getränken und Essen.

Oman Rundreise
Oman Rundreise
Oman Rundreise

 

Transfer von Flughafen Salalah zum Hotel:

Verlässt man den Flughafen in Salalah, gibt es rechts nach dem Ausgang ein Büro, das alle Taxifahrten koordiniert. Eine Fahrt in die großen Hotels von Salalah kostet 15 OMR. Man bezahlt, nimmt die Quittung und stellt sich am Taxistand damit an. Ob man also direkt beim Taxiunternehmen, im Hotel oder im Reisebüro bucht ist egal, da es immer gleich viel kostet.

Wir selbst waren in Salalah nur im Hotel und am Strand, deswegen können wir darüber nicht viel berichten.

Oman Rundreise

♦♦♦